Gehhilfe

Gehhilfe

Gehhilfen sind heute kaum noch wegzudenken. Vielleicht kennen Sie in Ihrer Verwandtschaft oder im Bekanntenkreis auch so einen Fall: Wenn Menschen älter werden, fallen ihnen einige Dinge einfach nicht mehr so leicht wie früher. Häufig macht sich dieser Umstand ganz besonders beim Gehen bemerkbar. Aber soll ein Mensch nicht mehr nach draußen gehen und dort die schönen Dinge des Lebens genießen, nur weil ihm das Gehen Schwierigkeiten bereitet? Nein! Eine Gehhilfe schafft viele Probleme aus dem Weg.

Ich denke, wir sind uns alle einig: Sich alleine ohne Hilfe Anderer in der Welt bewegen zu können macht einen Großteil unserer Lebensqualität aus. Umso schöner, dass die Industrie schon frühzeitig reagiert hat und es den betroffenen Menschen mit Hilfsmitteln – sprich einer Gehhilfe – ermöglicht, wieder mobiler zu werden.

Seien es nun Krücken, die nach einer Operation dafür sorgen, dass der Patient sich trotz Gips schon wieder einigermaßen bewegen kann oder Gehstöcke, die auch für junge Menschen bei schwierigeren Wanderungen eine große Hilfe sein können. Oder sei es, dass Sie einen Rollator kaufen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die einzelnen Gehhilfen jeweils kurz vorstellen.
Voranstellen möchten wir jedoch, dass man sich in keinster Weise dafür schämen muss mit einer Gehhilfe unterwegs zu sein. Auf den Straßen sieht man immer mehr – meist ältere – Menschen, die eine Gehhilfe zur Unterstützung verwenden, um sicherer auf den Beinen zu sein und weitere Strecken zurücklegen zu können. Falls von irgendjemandem ein dummer Spruch bezüglich der Gehhilfe kommen sollte, handelt es sich dabei meist um Jugendliche, die nicht wissen, wie es sich anfühlt, wenn das Gehen schwer fällt… Bis auch sie einmal aufgrund einer Sportverletzung o.ä. auf eine Gehhilfe angewiesen sind. Dann sind auch sie froh, dass es solche Hilfsmittel gibt.